MZ - Sangerhäuser Zeitung - 17.08.2010

SANGERHAUSEN/MZ/Ronny Krause - Veranstaltung gegen Gewalt und Fremdenhass lockt Jüngere wie Ältere gleichermaßen an.

Inlineskate-Tour im Sangerhäuser Helmepark

"Inlineskaten" - ein Trend aus Amerika, der sich auch hier in Deutschland zahlreicher Anhänger erfreut. Trotz des schlechten Wetters trafen sich am Sonntag zahlreiche Skater im Sangerhäuser Helmepark, um gemeinsam unter dem Motto "Vielfalt tut gut" Rennen zu fahren. Am Start fanden sich sowohl begeisterte Jugendliche als auch hoch motivierte Erwachsene. Die Rennen wurden nach Alter und Geschlecht gestaffelt. Offizieller Start war um 11:30 Uhr. Vom Imbiss "Hans Wurst" fuhren die Teilnehmer in Richtung Technisches Hilfswerk zur Feag, dem Streckenverlauf folgend vorbei an der Stollenmühle und auf die Start-Ziel-Gerade durch das blaue Zieltor der Mitteldeutschen Zeitung. Die Gesamtdistanz betrug laut Veranstalter 1,2 Kilometer, welche jeweils in halb- und ganzstündigen Läufen absolviert wurden. Wer am Ende die meisten Runden bewältigt hatte, ging als Sieger des Rennens hervor und wurde mit einem Pokal geehrt. Organisator und Bronzemedaillengewinner Thomas Klaube aus Oberröblingen freute sich über die gute Resonanz: "Unsere jüngsten Teilnehmer haben sich natürlich ganz besonders über die glänzenden Pokale gefreut. Dies war bereits unsere zweite Inlineskate-Tour in diesem Rahmen. Wir wollen dieses Event auch in den kommenden Jahren veranstalten." Zahlreiche Organisatoren, Helfer und Sponsoren hatten die Veranstaltung erst möglich gemacht. "Ihnen gilt der herzliche Dank aller Teilnehmer", so Klaube. Erfreulich für die Initiatoren: Es gab weder Stürze noch Unfälle, so dass der Erste-Hilfe-Kasten geschlossen bleiben konnte. "Wir freuen uns über Teilnehmer und Zuschauer aus allen Altersklassen. Mit unserem Event unter dem Motto ,Vielfalt tut gut´ wollen wir auf ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft und die Toleranz in Bezug auf unsere Umwelt aufmerksam machen." Zeitpunkt solle auch künftig kurz nach den Sommerferien sein. Viele Teilnehmer und Zuschauer freuen sich schon auf die nächste Tour und sicher bis dahin fleißig.

Sieger und Platzierungen

"Frauen Stundenlauf": 1.Platz Ines Herold und Elgin Eckert, 3. Platz Iris Liebig

"Männer Stundenlauf": 1. Platz Jan - Mark Waletzki, 2. Platz Detlef König, 3. Platz Thomas Klaube

"weibliche Jugend Stundenlauf": 1. Platz Laura Herold, 2. Platz Sarah Daunheimer, 3. Platz Stefanie Vogler

"männliche Jugend Stundenlauf": 1. Platz Vincent Eckert, 2. Platz Matthias Heier, 3. Platz Sebastian Liebig

"Jugend Halbstundenlauf": 1. Platz Johanna Köppe, 2. Platz Katja Kohl, 3. Platz Vreni Schneider, Pia Franke und Per -Laurens Otto