MZ - Sangerhäuser Zeitung - 07.09.2000


Jubiläum in Oberröblingen Umzug und Wettkämpfe im Löschangriff - Zahlreiche Gäste werden erwartet


Die jüngsten Feuerwehrleute feiern ihren 40. Geburtstag

Oberröblingen/MZ. Feuerwehr und Oberröblingen. Das passt zusammen. Seit Jahren schon marschieren die Oberröblinger in Sachen aktivem Brandschutz zumindest im Landkreis Sangerhausen entscheidend mit vornweg. Nicht nur die mit allen Wassern gewaschenen und erfahrenen Feuerwehrleute aus der Gemeinde, sondern auch der Nachwuchs aus der Helmegemeinde ist kaum in seinem Tatendrang zu bremsen. Zweimal, manchmal sogar dreimal wöchentlich zieht es die rund 20 Mädchen und Jungen zu Theorie und Praxis zur Feuerwehr. Wenn Thomas Klaube, Chef der Jugendfeuerwehr, ruft, sind seine Florian-Jünger zur Stelle. Zur Zeit sogar mit noch mehr Engagement als sonst. Immerhin bereiten sich die Oberröblinger auf die Feierlichkeiten aus Anlass des 40-jährigen Bestehens einer Jugendfeuerwehr im Ort vor.

"Am 10. September 1960 fand in der POS Oberröblingen durch Löschmeister eine Vorführung über die Anwendung von Handfeuerlöschern statt. Diese Zusammenkunft führte zur Gründung einer Pionier-Löschgruppe", berichtet Eberhard Bösel, der größte Experte zur Thematik Jugendfeuerwehr im Landkreis. Aus der Pionier-Löschgruppe wird wenig später die Arbeitsgemeinschaft "Junge Brandschutzhelfer". 1991 erfolgt dann der Übertritt der Arbeitsgemeinschaften in die Jugendfeuerwehr des Ortes und des Kreisfeuerwehrverbandes.

All diesen Gründungszeremonien folgten für die jungen Leute ungezählte Stunden beim Üben oder auch bei erfolgreich absolvierten Wettkämpfen. Bei zahlreichen Ausscheiden im Feuerwehrsport hamsterten die Oberröblinger Pokale und Urkunden. Noch erfreulicher ist allerdings die Tatsache, dass viele der Jugendlichen nach dem Erreichen der Altersgrenze in den aktiven Dienst der Feuerwehr übernommen wurden.

Ein Geheimnis der erfolgreichen Arbeit mit den Jugendlichen ist die Tatsache, dass sich das Geschehen nicht nur auf die Feuerbelange beschränkt. Gemeinsame Kino- oder Discobesuche stehen ebenso auf dem Programm wie der jährliche absolute Renner, das dreitägige Zeltlager an der Helme. Das alles trägt dazu bei, aus den 20 Mädchen und Jungen eine verschworene Gemeinschaft werden zu lassen.

Am Sonnabend wollen nun die jungen Feuerwehrleute in Oberröblingen den 40. Geburtstag der Jugendfeuerwehr feiern. Und das natürlich mit Gästen und selbstverständlich zünftig. Schon 35 Mannschaften gaben den Oberröblingern die Zusage, bei einem Feuerwehrwettkampf zu starten. Rund 350 Aktive und viele Gäste werden für hektische Betriebsamkeit auf dem Sportplatz sorgen. Bevor jedoch 10 Uhr der Schuss aus der Starterpistole fällt, treffen sich Oberröblinger und ihre zahlreichen Gäste bereits ab 9 Uhr am neuen Feuerwehrhaus. Hier beginnt dann der musikalische Umzug durch den Ort, der schließlich am Sportplatz endet.